nash-lang

Harold Nash

Nach den Sternen greifen

Lesung und Gespräch

  • Grenzerfahrungen im Zweiten Weltkrieg zwingen zwei Engländer, einen jungen Bomberpiloten und einen Militärseelsorger, ihr gesamtes Leben neu zu bewerten – und ihre Beziehung zu Gott. In seinem Roman verarbeitet Harold Nash seine Erinnerungen.
  • Um ein Held zu werden, ging der junge Engländer zur Royal Air Force. Einsätze und Abschuss über Hannover. Nach dem Krieg wurde er Lehrer für Deutsch und Französisch und aktiver Pazifist. In seinem autobiografisch inspirierten Roman verarbeitet er seine Erinnerungen.
  • Auch mit 90 Jahren ist er immer noch für Frieden und Versöhnung unterwegs. Die Lesungen wechseln mit Gesprächen mit diesem außergewöhnlichen und liebenswürdigen Mann (alles auf Deutsch).

 

14. Oktober 2012, 16 Uhr (Sonntag)

Marienkapelle Schnedinghausen

(Anfahrt über Hagenbergstraße)

Anfahrt