buecherverbrennung-lang

Bücherverbrennung 1933

80 Jahre Bücherverbrennung

Gedenkveranstaltung

Am 10. Mai 1933 brannten die Bücher

  • In Berlin auf dem Opernplatz und in 21 weiteren deutschen Universitätsstädten wurden am Abend des 10. Mai 1933 Zehntausende von Büchern verbrannt.
  • Bücher von Autoren wie Bertolt Brecht, Alfred Döblin, Albert Einstein, Sigmund Freud, Jaroslav Hašek, Heinrich Heine, Ödön von Horvath, Franz Kafka, Erich Kästner, Egon Erwin Kisch, Heinrich Mann, Klaus Mann, Karl Marx, Carl von Ossietzky, Erich Maria Remarque, Joachim Ringelnatz, Joseph Roth, Anna Seghers, Arthur Schnitzler, Kurt Tucholsky und Stefan Zweig.
  • Zum Gedenken werden an diesem Tag Texte und Lebensläufe von einigen dieser Autoren in der Literaturkirche präsentiert.

10. Mai 2013, 18.30 Uhr (Freitag)

Marienkapelle Schnedinghausen

(Anfahrt über Hagenbergstraße)

Anfahrt